Versorgung für Arbeitsschuhe

Arbeitssicherheitsschuhe nach den Vorschriften der Berufsgenossenschaften
(BGR 191)

Die berufsgenossenschaftliche Richtlinie GBR 191 umfasst die Regelungen rund um die orthopädische Zurichtung von Sicherheitsschuhe und Verwendung von Maßeinlagen . Demnach muss nach einer Veränderung des Schuhes dieser daraufhin überprüft werden, ob er nach dieser Veränderung noch den Anforderungen der Norm für Sicherheitsschuhe, der Norm EN ISO 20345 entspricht.
Die Zurichtungen der Schuhe inklusive Einlagen müssen nach dieser Richtlinie einer Baumusterprüfung unterzogen werden. Konkret bedeutet dies, dass der Schuh weiterhin die Sicherheitsrelevanten Merkmale beibehalten muss. Eine Zurichtung und / oder Einlagenversorgung kann deshalb nur für zugelassene Modelle mit zertifizierten Materialien und Komponenten erfolgen.

Unsere Lösung:

Wir bieten Ihnen aus diesem Grund ausschließlich zugelassene, geprüfte und aufeinander abgestimmte Komponenten im Bereich der Arbeitssicherheitsschuhe an, die auch in verschiedenen Weiten erhältlich sind. Alle von uns angebotenen Modelle erfüllen die Erfordernisse der BGR 191 und der Schutz gemäß der Baumusterprüfung sowie der Versicherungsschutz bleibt erhalten.

Einen Leitfaden und alles Wissenswerte zu Kostenträger, Anträge und rechtliche Bedingungen finden Sie hier.

schreiben
anrufen